KUBUZZ Logo Animation KUBUZZ Logo Animation KUBUZZ Logo Animation KUBUZZ Logo Animation KUBUZZ Logo Animation KUBUZZ Logo Animation KUBUZZ Logo Animation KUBUZZ Logo Animation KUBUZZ Logo Animation KUBUZZ Logo Animation KUBUZZ Logo Animation KUBUZZ Logo Animation
Wie setzte ich meine
Gründungsidee um?
KUBUZZ > Aktuelle Angebote > Gründen in der Kultur- und Kreativwirtschaft

Gründen in der Kultur- und Kreativwirtschaft

Workshop
Gründung
Marketing
Businessplan

Kreative Gründungen sind anders, haben Besonderheiten. Gleichzeitig gilt auch hier: Geschäftsmodell, Marktanalyse, unternehmerische Kompetenz, ein Gründungskonzept und das Informiert-Sein über den rechtlichen Rahmen, in dem sich selbstständige Künstler*innen bewegen, gehören zu den wichtigsten Voraussetzungen für den professionellen Start in die Selbstständigkeit. In den Workshops wir konkret mit und an den Gründungsideen der Teilnehmer*innen gearbeitet und praxisrelevantes betriebswirtschaftliches Basiswissen für „Nicht-Betriebswirt*innen“ vermittelt.

 

Tag 1

  • Gründungsideen entfalten und hinterfragen: Praktische Erarbeitung von Geschäftsmodellen
  • Das Geschäftsmodell zu einem überzeugenden Konzept entwickeln: Inhalte und formale Anforderungen

Tag 2

  • Der Kunde im Focus: Grundsätzliche Fragestellungen und Praxiswissen Marketing
  • Die neue Rolle: Denken und Handeln als „Unternehmer*in“
  • Der rechtliche Rahmen: Grundsätzliches zu Steuern, Abgaben, Rechtsformen und Sozialversicherung (Künstlersozialkasse)

Referent*in

Alexa Jünkering

Betriebswirtschaftliche Beratung, unternehmerische Entwicklung

Alexa Jünkering berät seit fast 25 Jahren als selbstständige betriebswirtschaftliche Beraterin Solo-Selbstständige, kleine Unternehmen und Existenzgründer*innen in allen Phasen unternehmerischer Entwicklung: Gründung, Wachstum, Krise, Neuausrichtung. Als Expertin für die Kultur- und Kreativwirtschaftsbranche leitet sie regelmäßig Seminare und Vorträge zu den Themen Künstlersozialkasse, Sozialversicherung, Abgaben und Steuern – speziell für Künstler*innen. Zu den Kunden, die ihre kulturwirtschaftliche Expertise anfragen, zählen kommunale Wirtschaftsförderungen in NRW, Kulturverbände und Hochschulen.